Hamburg ist wieder Stauhauptstadt / Nockemann: „Fahrradsenator kennt keinen Stau“

0
48

Laut aktuellem TomTom-Ranking ist Hamburg wiederholt Deutschlands Stauhauptstadt. Demnach verschlimmerte sich die Stausituation gegenüber 2022 sogar. Für eine Fahrstrecke von zehn Kilometern benötigten die Hamburger rund 24 Minuten, rund eine halbe Minute mehr als im Jahr 2022.

Dazu der Fraktionschef und verkehrspolitische Sprecher Dirk Nockemann:
 „Hamburg ist und bleibt die Stauhauptstadt und das wundert wohl niemanden. Mit dieser einseitigen Anti-Auto-Politik ist Hamburg schon vor Jahren vom Weg abgekommen. Der grüne Fahrradsenator Tjarks betreibt eine Politik, die sich konsequent gegen den motorisierten Verkehr richtet und dessen Interessen ausblendet. Ein Fahrradsenator, der auf Parkplatzvernichtung setzt, der Autowege reduziert, der langjähriges Baustellenchaos produziert, der nimmt den Preis für die Stauhauptstadt des Jahres dankend in Kauf. Ein Fahrradsenator, der nur aufs Fahrrad setzt, kennt keinen Stau. Dieser Senator ist eine Zumutung für uns Autofahrer. In sämtlichen Belangen gerät Hamburg ins Hintertreffen. Mit diesem Senat ist einfach keine vernünftige Verkehrspolitik – im Sinne aller Verkehrsteilnehmer – zu machen!“