3 C
Hamburg
Mittwoch, 13. Dezember, 2017

Fraktionsvorstand

Prof. Dr. Jörn Kruse

Fraktionsvorsitzender

Prof. Dr. Jörn Kruse wurde 1948 in Eutin geboren. Als emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre (Wirtschaftspolitik) blickt er auf ein erfolgreiches Berufsleben in Wissenschaft und Forschung zurück.Nach seiner Habilitation im Jahre 1985 war er bis 1989 zunächst Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. Von 1992 bis 1998 war er als Ordentlicher Professor Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik, insbesondere Ordnungs- und Strukturpolitik, an der Universität Hohenheim. Im Jahr 1998 wechselte er schließlich an die Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, wo er bis zu seiner Emeritierung 2013 als Professor für Wirtschaftspolitik an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften wirkte.Im Februar 2015 wurde Jörn Kruse in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt und ist seit März 2015 Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion.Genauere Angaben zu seinem Lebenslauf und seinen Aktivitäten erhalten Sie über die Rubriken Lebenslauf, Akademische Karriere, andere Positionen, Beratungstätigkeit und Publikationen im linken Bereich dieser Seite.

Dr. Alexander Wolf

Fraktionsvorsitzender

Dr. Alexander Wolf ist Jahrgang 1967, verheiratet und hat zwei Kinder. Er studierte Rechtswissenschaft, Philosophie, Geschichte und Politik in München, Speyer und Oxford. Nach langjähriger Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer internationalen Großkanzlei gründete er 2007 seine eigene Kanzlei für Wirtschaftsrecht in Hamburg.

Er war mehrere Jahre Elternvertreter und ist Mitglied im Bund der Steuerzahler. Als Anwalt der Steuerzahler und des Mittelstandes vertritt er eine Politik, die Steuern senkt und deren Verschwendung stoppt. Er setzt sich insbesondere für Familien mit Kindern ein. Dr. Wolf steht für ein differenziertes Schulsystem, das Werte vermittelt und Leistung belohnt. Er will Einwanderung steuern und begrenzen. Nicht zuletzt steht er für den Schutz der Bürger durch effektive Kriminalitätsbekämpfung.

Dirk Nockemann

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Dirk Nockemann ist 56 Jahre alt, Volljurist und arbeitet als Abteilungsleiter in der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung. Wichtige berufliche Stationen waren: Bundesverwaltungsamt in Köln, Referatsleiter im Innenministerium Mecklenburg-Vorpommerns, Direktor des Landesamtes für Asylangelegenheiten und Leiter der Präsidialabteilung der Hamburger Innenbehörde. Von 2003 bis 2004 war Dirk Nockemann Innensenator in Hamburg. Seine Schwerpunkte und Interessen liegen entsprechend im Bereich der Innenpolitik (Innere Sicherheit, Asyl) sowie der Justizpolitik. Er ist Mitglied mehrerer Ausschüsse wie dem Innenausschuss, dem Justizausschuss und dem Verfassungsausschuss.

Detlef Ehlebracht

Parlamentarischer Geschäftsführer und Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft

Detlef Ehlebracht ist Jahrgang 1962, gelernter Flugzeugmechaniker und Fachinformatiker, derzeit angestellt in der IT-Abteilung eines großen mittelständischen Unternehmens. Das politische Engagement von Detlef Ehlebracht liegt schwerpunktmäßig im Bereich Stadtentwicklung und Verkehrspolitik. Themen aus dem Bereich Bildung und der Sozialpolitik werden in Teilen mit abgedeckt.Hamburg soll eine grüne, lebens- und liebenswerte Stadt bleiben, die großflächige Versiegelung der Stadt in dem bisherigen Umfang ist daher zu stoppen. Deswegen darf die Metropolregion kein Papiertiger bleiben; Stadtentwicklung muss deutlich mehr als bisher mit den Nachbarländern erfolgen. Auf Basis eines Verkehrsentwicklungsplans muss der Ausbau des schienengebundenen ÖPNV über die Stadtgrenze hinaus erfolgen. Pendlerströme müssen verringert oder umgekehrt werden. Keine Verschwendung von Ressourcen in kostspielige, aber wenig effiziente Busbeschleunigungsprogramme. Deutliche Verbesserung der Infrastruktur für Radfahrer durch konsequenten Ausbau der Velorouten, ohne vorsätzlich den Individualverkehr auszubremsen. Schulen müssen wieder Zentren von Leistungen und Kinder nach ihren individuellen Stärken gefördert werden.