Neues Hochhaus an Elbbrücken geplant / AfD-Fraktion: „Ja zum neuen Wahrzeichen für Hamburg – Nein zum Prestigeobjekt für Scholz“

0
95

Der geplante Elbtower am östlichen Ende der Hafencity soll Hamburgs höchstes Hochhaus werden. Baubeginn könnte 2020/2021 sein. Investoren müssen noch gefunden werden.
Dazu sagt der stadtentwicklungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Detlef Ehlebracht:
„Auch wenn wir sonst Hochhäusern aus vielerlei Aspekten eher kritisch gegenüberstehen, so kann man dieses einzigartige Projekt befürworten.

Es ist zu wünschen, dass der „Elbtower“ breite Zustimmung in der Öffentlichkeit erfährt. Aber es soll nicht dem Selbstzweck eines Prestigeobjektes dienen, wie es Bürgermeister Scholz gerne sehen möchte. Dem Senat obliegt allerdings die Aufgabe, bei der Wahl des Investors zu gewährleisten, dass eine anspruchsvolle Architektur einerseits und eine seriöse finanzielle Realisierung des Projekts sichergestellt werden kann. Ein Reinfall wie beim südlichen Überseequartier muss unbedingt vermieden werden.“

Bildnachweis: HafenCity GmbH