Steuerzahlergedenktag / Reich: „Steuerhunger muss ein Ende haben!“

0
20

Heute, am 11. Juli, ist der vom Bund der Steuerzahler errechnete sogenannte Steuerzahlergedenktag. Bis zu diesen Tag hat der durchschnittliche Steuerzahler nur für die Steuern und Abgaben gearbeitet.  Das bedeutet im Klartext: Alles, was die hart arbeitenden Steuer- und Beitragszahler vor diesem Datum verdient haben, ist – rein rechnerisch – vollständig in den gierigen Händen des Staates gelandet. Steuern und Abgaben haben ihre gesamten Einkünfte aufgesaugt und in die öffentlichen Kassen gespült. Ab diesem Tag arbeitet der steuerzahlende Bürger für seine eigene Geldbörse. Der Steuerzahlergedenktag verschiebt sich immer weiter nach hinten. Im Jahr 2020 fiel der Tag auf den 9. Juli.

Dazu der haushaltspolitische Sprecher Thomas Reich:
„Der Steuer- und Abgabenhunger der Regierung muss ein Ende haben! Die Regierung wirft das Geld der Bürger teilweise für sinnlose ideologische Projekte zum Fenster hinaus. Diese bürgerfeindliche Politik muss beendet werden. Der Senat muss endlich zum Rotstift greifen, verantwortungsvoll haushalten und die Bürger entlasten. Nur die AfD steht für eine Entlastung der Steuerzahler!“