AfD will EU-Sanierungszwang bei Gebäuden verhindern / Wolf: „EU-Bürokratiewahnsinn einen Riegel vorschieben“

0
34

Im März 2024 beschloss das EU-Parlament die Energy Performance of Buildings Directive (EPBD-Richtlinie). Diese zusätzliche weitgreifende Norm wird große Auswirkungen auf den Bausektor haben. Auf alle Mitgliedsstaaten, Hauseigentümer und Mieter rollt eine weitere Kostenlawine zu. Jedes der 113 Millionen Gebäude in der EU muss demnach renoviert werden, bis der Standard eines „Passivhauses“ erreicht wurde.

Die AfD-Fraktion fordert den rot-grünen Senat auf, dass er sich auf EU- und Bundesebene dafür einsetzt, die Durchführung der EPBD-Richtlinie nicht umzusetzen (Drucksache 22/15270).

Dazu der baupolitische Sprecher der AfD-Fraktion Dr. Alexander Wolf:
„Wir brauchen weniger Bürokratie und nicht noch mehr Auflagen und Richtlinien, die das Bauen unnötig verteuert und verlangsamt. Dem EU-Bürokratiewahnsinn muss ein Riegel vorgeschoben werden.“