Maskenpflicht im ÖPNV fällt / Reich: „Längst überfälliger Schritt“

0
12

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach kündigte heute an, die bundesweite Maskenpflicht im Fernverkehr ab 2. Februar auszusetzen. Nun folgt Hamburg dem Vorhaben und lässt die Masken- und Isolationspflicht fallen. Dabei hatte der rot-grüne Senat erst am Donnerstag die 80. Corona-Eindämmungsverordnung beschlossen – dazu gehörte noch die Beibehaltung der Maskenpflicht.

Dazu der gesundheitspolitische Sprecher Thomas Reich:
„Die Abschaffung der Maskenpflicht ist ein längst überfälliger Schritt. Der rot-grüne Senat macht dabei keine gute Figur – vielmehr eine peinliche Rolle rückwärts. Damit endet endlich der knallharte und unverhältnismäßige Corona-Kurs in Hamburg.
Die Fahrgäste im Bus oder in der Bahn können endlich aufatmen. Sie brauchen die nachweisbar sinnlose Maske nun nicht mehr aufsetzen, wenn die Landesgrenze von Schleswig-Holstein nach Hamburg passiert wird. Es ist die Rückkehr zur Vernunft.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn − 9 =