Debatte um flächendeckendes Feuerwerksverbot / Nockemann: „Gegen Bevormundung und Verbote“

0
17

Jedes Jahr debattiert man – insbesondere von Rot-Grün angestoßen – ein flächendeckendes Feuerwerksverbot an Silvester.

Dazu der Fraktionschef und innenpolitische Sprecher Dirk Nockemann:
„Wir sind gegen ein flächendeckendes und unsinniges Feuerwerksverbot. Es wäre für die Polizei kaum kontrollierbar. Sinnvoll sind Einschränkungen nur an Orten mit großen Menschenansammlungen wie am Jungfernstieg und an den Landungsbrücken. Hier hat sich in den letzten Jahren leider eine bestimmte Klientel hervorgetan. Wir sind generell gegen immer mehr Bevormundung und Verbote.
Verheerende Ereignisse wie die Kölner Silvesternacht 2016 dürfen sich in Deutschland niemals wiederholen. Als AfD-Fraktion treten wir dafür ein, dass das Jahr 2022 krachend verabschiedet wird.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × 2 =