Inflationskrise: AfD-Fraktion fordert Hilfe für bedürftige Familien / Petersen: „Familien in Krisenzeiten über die Runden helfen!“

0
15

Im August lag die Inflationsrate in Deutschland bei 7,9 Prozent. Gerade für einkommensschwächere Familien bedeutet das zusätzliche Belastungen. Selbst die Tafel ist keine sichere Option, da die Einrichtungen immer weniger Kapazitäten haben. In Lohbrügge und in Bergedorf gibt es einen Aufnahmestopp für Hilfsbedürftige – die Lage spitzt sich zu.
Familien brauchen endlich spürbare Entlastungen. Eine schnelle und einfache Lösung sind Lebensmittelgutscheine. Die AfD-Fraktion fordert daher, dass der Senat Lebensmittelgutscheine Familien zur Verfügung stellt, die ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend sichern können (Drucksache 22/9316).

Dazu die familienpolitische Sprecherin Olga Petersen:
„Die Inflations- und Energiekrise resultiert aus teils hausgemachter und verfehlter Energiepolitik. Unter den hohen Preisen leiden vor allem einkommensschwache Familien. Die Politik muss den Bürgern dienen und vor allem in Krisenzeiten über die Runden helfen. Daher fordern wir sofortige und unkomplizierte Hilfe für bedürftige Familien!“ 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 − 5 =