Bundesjustizminister Buschmann (FDP) kündigt Aufhebung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbruch an / Petersen: „Wir brauchen eine Willkommenskultur für Neu- und Ungeborene!“

0
12

Die Ampelkoalition macht Tempo bei der Aufhebung des Werbeverbots für Abtreibungen.

Dazu die familienpolitische Sprecherin Olga Petersen:
„Wir lehnen die Aufhebung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbruch ab. Anders als die links-gelbe Koalition stehen wir für eine Willkommenskultur für Neu- und Ungeborene. Alle Versuche, Abtreibungen zu bagatellisieren, staatlicherseits zu fördern oder sie gar zu einem Menschenrecht zu erklären, lehnen wir ab. Wir sollten nie vergessen: Eine Abtreibung zerstört ein völlig wehrloses und unschuldiges Menschenleben. Die Gesellschaft darf nie den Eindruck erhalten, dass es sich bei ihr nur um eine weitere Verhütungsmethode handelt. Werdenden Eltern und alleinstehenden Frauen in Not müssen finanzielle und andere Hilfen vor und nach der Entbindung angeboten werden, damit sie sich für ihr Kind entscheiden können.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 + achtzehn =