AfD-Fraktion fordert ein Maßnahmenpaket für mehr Schutz vor Krankenhausinfektionen / Reich: „Risiko minimieren“

0
23

Laut Robert Koch-Institut infizieren sich in Deutschland jährlich bis zu 600.000 Patienten mit gefährlichen Krankenhauskeimen. Die Zahl der Todesfälle liegt bei bis zu 20.000. Die AfD-Fraktion fordert in einem Antrag den Senat auf, dass er sich auf Bundesebene verstärkt für mehr Schutz einsetzen soll. Außerdem sollen neue Lehrstühle für Hygiene und Umweltmedizin, Krankenhaushygiene, klinische Mikrobiologie und Infektionsforschung eingerichtet werden. Daneben soll er sich dafür einzusetzen, dass Intensivbetten für Patienten mit multiresistenten Keimen in Relation zur Bettenanzahl eines Krankenhauses und deren isolierte Spezialpflege verpflichtend vorgehalten werden (Drucksache 22/6441).

Dazu der gesundheitspolitische Sprecher Thomas Reich:
„Jeder an einer Krankenhausinfektion gestorbene Patient ist einer zu viel. Es ist möglich, dass durch strenge Hygiene-Maßnahmen das Infektionsrisiko minimiert wird. Die Regierenden sollten alles in ihrer Macht Stehende tun.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn − zwei =