AfD-Fraktion fordert präzisere Maßstäbe für Corona-Gefahreneinschätzung / Reich: „Fokus auf Inzidenzwert zu einseitig“

0
36

Die AfD-Fraktion fordert, dass zur Beurteilung der Corona-Infektionslage die Krankenhaus- und Intensivaufnahmen sowie valide ärztliche Diagnosen herangezogen werden sollen (Drucksache 22/5498). Außerdem soll bei PCR-Testergebnissen ein verpflichtender CT-Wert angegeben werden, da dieser ein präziseres Ergebnis ermittelt. Seit Beginn der Corona-Pandemie gilt die 7-Tage-Inzidenz als alleiniger Maßstab für die Einschätzung der Corona-Bewertung.

Dazu der gesundheitspolitische Sprecher Thomas Reich:
„Lockdown über Lockdown wurde der Inzidenzwert als alleiniger Maßstab für die Beurteilung der Infektionslage herangezogen. Dieser Fokus ist viel zu einseitig, daher fordern wir umfassendere Daten wie Krankenhaus- und Intensivaufnahmen, um ein präziseres Bild der Corona-Gefahrenlage zu erhalten. Entscheidend ist nicht die Zahl der Infizierten, sondern die der schwer erkrankten Coronafälle!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 − drei =