Senat verhängt Ausgangssperre / Nockemann: „Trauriger Höhepunkt einer panischen Lockdown-Politik“

0
87

Auf der heutigen Landespressekonferenz hat der rot-grüne Senat weitere Corona-Einschränkungen beschlossen. Erstmals gilt in Hamburg ab Karfreitag eine Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr. Die Bürger dürfen ihre Wohnung dann nur noch aus triftigem Grund verlassen.

Dazu der Fraktionschef Dirk Nockemann:
„Die einseitige Orientierung am Inzidenz-Irrsinn geht weiter und findet in der Ausgangssperre den traurigen Höhepunkt. Die rot-grüne Regierung versagt beim Impfen und bestraft im Gegenzug die Bürger mit völlig unverhältnismäßigen Maßnahmen. Der Mittelstand wird weiter planlos gegen die Wand gefahren; die wirtschaftlichen Kollateralschäden der panischen Lockdown-Politik werden gnadenlos in Kauf genommen. Die Coronakrise wird mehr und mehr zur Regierungskrise.
Als AfD-Fraktion setzen wir weiterhin auf gezielte Schutzmaßnahmen der Risikogruppen, die bewährten AHA-Regeln sowie Eigenverantwortung und Vernunft der Bürger!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − 18 =