AfD-Fraktion fordert: Silvesterverbot muss vom Tisch / Schulz: „Böllerfreiheit statt weiterer Verbote“

0
55

Nun also doch! Nach der aktuellen Beschlusslage wird die Verwendung von Pyrotechnik in diesem Jahr generell verboten. Die AfD-Fraktion fordert in einem Antrag, sich gegen das generelle Verkaufsverbot von Pyrotechnik vor und an Silvester 2020 einzusetzen. Zudem soll es keine zusätzliche zeitliche Begrenzung beim Abbrennen der Pyrotechnik geben und nur dort feuerwerksfreie Zonen eingerichtet werden, wo es tatsächlich zu größeren Menschenansammlung kommen kann (Drucksache 22/2439).

Dazu der bezirkspolitische Sprecher Marco Schulz:
„Wir sind entschieden gegen ein willkürliches Feuerwerksverbot. An Orten mit großen Menschenansammlungen ist eine Einschränkung unter den gegebenen Umständen vertretbar, nicht vertretbar sind jedoch Verbote unter dem Deckmantel von Corona zu erlassen, und somit für seine eigene politische Agenda eines CO2-neutralen Silvesters zu missbrauchen. Wir fordern den Senat dazu auf, sich auf Bundesebene gegen die unsäglichen Verbote zu stellen und für Hamburg kein generelles Feuerwerksverbot zu erlassen!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × vier =