AfD-Fraktion fordert Kampagne für mehr Respekt vor Senioren / Reich: „Mobilität für ältere Menschen verbessern!“

0
38

Die AfD-Fraktion fordert in einem Antrag, eine stadtweite Kampagne für mehr Respekt vor Senioren zu initiieren (Drucksache 22/1790). Unter dem Slogan „Steh auf! – Respekt vor Senioren im öffentlichen Nahverkehr“ soll neben einer Plakataktion an öffentlichen Orten wie Bushaltestellen und Bahnhöfen auch in den sozialen Medien geworben werden.

Dazu der seniorenpolitische Sprecher Thomas Reich:
„Unsere Gesellschaft wird immer älter. Allein aus diesem Grund muss ein höheres Bewusstsein für den Respekt vor Senioren geschaffen werden. Die im öffentlichen Nahverkehr oftmals herrschende Überlastung – gerade zu Stoßzeiten – erschwert älteren Menschen die Mobilität. Dabei sind sie auf Sitzplätze und Hilfe beim Ein- und Aussteigen angewiesen.
Durch eine stadtweite Kampagne würde die Problematik mehr Aufmerksamkeit erhalten und die Bürger für einen respektvolleren Umgang sensibilisieren. Wir als AfD-Fraktion fordern: Mobilität für ältere Menschen verbessern und fördern!“ 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechs + elf =