AfD-Fraktion will gesonderte Plakatwände für Graffitis freigeben / Ehlebracht: „Akzeptable Kompromisslösung für alle“

0
40

Die AfD-Fraktion fordert in einem Antrag, gemeinsam mit der Hamburger Hochbahn, eine ausreichende Zahl von Plakatwänden an U-Bahnstationen zu installieren, um sie für das Besprühen von Graffitis zur Verfügung zu stellen (Drucksache 22/486).

Dazu der stadtentwicklungspolitische Sprecher Detlef Ehlebracht:
„Illegale Graffiti-Schmierer müssen strafrechtlich konsequent verfolgt werden. Allerdings müssen auch Angebote für Graffiti-Künstler geschaffen werden, damit sie ihre Kunst ausüben können. Deshalb plädieren wir für eine Legalisierung in bestimmten Bereichen. Dadurch werden großflächige Verunreinigungen reduziert und ein Angebot an die Sprayer unterbreitet. Guter Wille vorausgesetzt, eine akzeptable Kompromisslösung für alle.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn − sieben =