Neue S-Bahnzüge: AfD-Fraktion fordert zurück zur Farbe Blau / Ehlebracht: „Blauen Bürgerwillen ernst nehmen!“

0
147

Hamburg bekommt in den nächsten Monaten neue S-Bahnzüge. Die Fahrzeuge der Baureihe ET 490 gehen zunächst mit acht Zügen in den Probebetrieb mit Fahrgästen.
Im August 2017 gab es auf der Internetseite der S-Bahn Hamburg anlässlich der Vorstellung der neuen Bahnen eine Meinungsumfrage, welche Farbgebung die Fahrgäste bei den S-Bahnzügen bevorzugen würden. Im Ergebnis sprachen sich 80 Prozent der Teilnehmer für die traditionelle Lackierung in dunkelblau aus, 10 Prozent wollten die aktuelle Farbgebung in rot behalten und den restlichen 10 Prozent war die Farbgebung unwichtig. Angesichts dieses eindeutigen Ergebnisses beantragt deshalb die AfD-Fraktion, das Bürgervotum nun auch umzusetzen, damit alle S-Bahnzüge künftig wieder im typischen Hamburger Dunkelblau lackiert werden (Drucksache 21/11242).

Dazu der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Detlef Ehlebracht:
„Zuerst stellt sich die Frage, warum Bürgerbefragungen durchgeführt werden, wenn nach Abschluss der selbigen das Gegenteil von dem getan wird, was die Mehrheit gewünscht hat? Die Gelegenheit ist günstig, dass die rot-grüne Regierungskoalition ihren wortreichen Bekundungen, den Bürgerwillen ernst zu nehmen, auch einmal eine Tat folgen lassen kann. Andernfalls könnte der Eindruck aufkommen, dass die ganzen Bürgerbefragungen und Bürgerbeteiligungen reine Symbolpolitik sind.
Wir möchten, dass das Bürgervotum ernst genommen und der Wille der Kunden umgesetzt wird. Die große Mehrheit will zum Dunkelbau vergangener Zeiten zurückkehren. Jetzt ist der Zeitpunkt günstig, denn es entstehen durch die Änderung des Farbtons keine Mehrkosten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

15 − 9 =