AfD-Fraktion beantragt Verlängerung der Metrobuslinie 6 zur Elbphilharmonie / Ehlebracht: „ÖPNV dringend verbessern“

0
31

Das rot-grüne Verkehrskonzept im Umfeld der Elbphilharmonie ist mangelhaft und muss dringend nachgebessert werden. Deshalb beantragt die AfD-Fraktion die Verlängerung Metrobuslinie 6 (Drucksache 21/9445).
Durch die einfache Verlängerung der Metrobuslinie 6 aus der Speicherstadt zur Elbphilharmonie wäre eine rasche Busverbindung zum Hauptbahnhof als zentraler Verkehrsknotenpunkt sichergestellt. Dies hätte einen deutlich entlastenden Effekt für den Verkehr im Umfeld der Elbphilharmonie.

Dazu der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Detlef Ehlebracht:„Während das Konzerthaus Weltruhm erlangen soll, liefert Rot-Grün beim Verkehrskonzept derweil eine Dorfposse ab. Darüber täuscht auch eine ansprechende Werbekampagne nicht hinweg, die mit stilisierten Musikinstrumenten die Routen der ärmlichen ÖPNV-Anbindungen aufzeigt. Es begann mit der Fehlentscheidung beim Neubau der U4, dort keine U-Bahn Haltestelle einzurichten. Fortgesetzt wurde der Irrweg mit der künstlich geschaffenen Buslinie 111, die einsam und schwach besetzt ihre Kreise zieht.Das Verkehrskonzept im Umfeld der Elbphilharmonie muss dringend verbessert werden. Ein weiterer Schritt, neben dem AfD-Vorschlag, die Stellplätze für Taxen deutlich zu erhöhen, wäre daher die Anbindung der Elphi mit der Buslinie M6.Nebenbei gäbe es einen schönen Werbeeffekt: Durch ganz Hamburg würde die Metrobuslinie 6 mit der Endhaltestelle „Elbphilharmonie“ fahren.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here