Brokstedt: Kein psychiatrisches Gutachten vor Entlassung von Ibrahim A. / Nockemann: „Bürgermeister sollte Justizsenatorin entlassen!“

0
65

Laut NDR-Bericht wurde der mutmaßliche zweifache Mörder Ibrahim A. nach der Aufhebung des Haftbefehls umgehend auf freien Fuß gesetzt, ohne dass es eine umfassende psychiatrische Untersuchung über seine Gefährlichkeit für die Allgemeinheit gegeben hatte.Dazu der Fraktionschef Dirk Nockemann:
„Justizsenatorin Gallina ist jetzt fällig. Der Bürgermeister sollte die Justizsenatorin umgehend entlassen. Zunächst verschweigt die Justizsenatorin den Mitgliedern des Justizausschusses in der ersten Sitzung nach der Tötung der beiden jungen Opfer die islamistischen Äußerungen des Täters während des Vollzugs – und dann stellt sich noch heraus, dass der zuständige Gutachter bei seinem letzten Besuch von Ibrahim A. gar keine Kenntnis von der unmittelbar bevorstehenden Entlassung hatte. Das psychiatrische Gutachten wäre sonst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit anders ausgefallen. Und warum bekommt der psychiatrische Gutachter nicht die auffälligen Beobachtungen der Anstaltsbediensteten zur Kenntnis?
Frau Gallina ist auf ihrem Posten fehl am Platz. Sie ist politisch für die strukturellen Mängel im Justizvollzug verantwortlich. Wenn sie noch einen Funken Anstand besitzt, muss sie jetzt die politische Verantwortung übernehmen und zurücktreten.“