Sanierungsarbeiten im Museum Elbinsel Wilhelmsburg / Wolf: „Mehr Unterstützung für Wilhelmsburger Heimatmuseum!“

0
34

Nach drei langen Jahren Wartezeit beginnen endlich die Sanierungsarbeiten im Wilhelmsburger Heimatmuseum. Für die dringenden Instandsetzungsarbeiten am denkmalgeschützten Gebäude von 1724, immerhin der Amtssitz der Reichsgräfin Sophie Dorothea – einer Großmutter Friedrichs des Großen – werden neun Millionen Euro benötigt. Da der Senat lediglich 5,9 Millionen Euro zur Verfügung stellte, musste eingespart werden: statt Fahrstuhl wird lediglich einen Treppenlift zur Verfügung gestellt und die Bibliothek mit dem wertvollen Archiv hat keinen Raum.

Dazu der stellv. Fraktionschef und kulturpolitische Sprecher Dr. Alexander Wolf:
„Es fehlen über drei Millionen Euro. Der Senat versäumte, 1,8 Millionen Euro Bundesmittel abzurufen, weil angeblich das überregionale Interesse an dem Museum fehlte. Das alte Kirchdorfer Amtshaus ist ein kulturelles Highlight und soll mit einer Dauerausstellung zentraler Bestandteil des Gedenkens an die große Sturmflut 1962 werden. Das Nebengebäude muss in die Sanierungsarbeiten einbezogen werden. Es braucht weitere 500.000 Euro. Der Verein Museum Elbinsel Wilhelmsburg benötigt Unterstützung.“

Bildnachweis: Museum Elbinsel Wilhelmsburg, Pauli-Pirat, CC BY-SA 4.0, unverändert.