AfD-Anfrage zeigt: Mehr als 9.300 Kleine Waffenscheine in Hamburg / Nockemann: „Vertrauen in den Staat schwindet“

0
7

Die Schallmauer von über 9.000 Kleinen Waffenscheinen wurde in diesem Jahr durchbrochen. Das zeigt eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion. Zum Stichtag 30. Juni 2022 waren 9.351 gültige Kleine Waffenscheine registriert (Drucksache 22/9077). Im Mai 2021 lag die Zahl noch bei 8.942.
Zum Vergleich: Im Jahr 2015 hatten lediglich 4.606 Personen einen Kleinen Waffenschein, der das Führen einer Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffen erlaubt.

Dazu der Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecher Dirk Nockemann:
„In wenigen Jahren hat sich die Zahl der Kleinen Waffenscheine verdoppelt – diese Entwicklung ist beunruhigend, doch sie ist nachvollziehbar. Unter Rot-Grün wird die innere Sicherheit zur Nebensache. Der Bürger wird sich selbst überlassen und so schwindet das Vertrauen in den Staat. Bei zunehmender Straßengewalt, täglichen Messerattacken und Schießereien ist die eigene Aufrüstung nachvollziehbar. Es ist die Aufgabe von Rot-Grün, das Vertrauen in den Rechtsstaat aufrechtzuerhalten – dazu gehört ein stärkerer Schutz des öffentlichen Raumes!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 5 =