AfD-Fraktion fordert Kampagne für eine kinderfreundliche Gesellschaft / Petersen: „Ohne Kinder keine Zukunft“

0
6

In Deutschland werden im Durchschnitt pro Frau nur 1,5 Kinder geboren werden. Das ist zu wenig, wenn die angestammte Gesellschaft nicht schrumpfen soll. Es ist Aufgabe des Staates, die Familie als Keimzelle der bürgerlichen Gesellschaft zu fördern und zu schützen. Der staatlich finanzierte Norddeutsche Rundfunk (NDR) trägt bei der Vermittlung von Wissen und Werten eine hohe Verantwortung.
Die AfD-Fraktion fordert in einem Antrag, dass die große Reichweite des NDR genutzt wird, um deutlich positiver über Kinder und kinderreiche Familien zu berichten. Außerdem soll jegliche Bewerbung von Kinderlosigkeit und die Relativierung erheblicher medizinischer Eingriffe wie Sterilisationen unterlassen werden (Drucksache 22/8485).

Dazu die familienpolitische Sprecherin Olga Petersen:
„Der sogenannte demographische Wandel bedeutet nichts anderes als eine sterbende Gesellschaft. Ohne Kinder gibt es keine Zukunft für unser Land und unsere Nation. Wir müssen jetzt das Ruder herumreißen, bevor es zu spät ist.“ 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 + siebzehn =