AfD-Fraktion setzt sich für Städtepartnerschaft mit israelischer Stadt ein / Wolf: „Starkes und wichtiges Zeichen setzen!“

0
20

Die AfD-Fraktion setzt sich in einem Antrag für eine Städtepartnerschaft mit einer israelischen Stadt ein (Drucksache 22/5778). Hamburg ist eine international ausgerichtete Welthandelsstadt. Dies kommt nicht zuletzt durch Hamburgs derzeit neun Partnerstädte auf vier Kontinenten zum Ausdruck: Chicago, Dar es Salaam (Tansania), Dresden, León (Nicaragua), Marseille, Osaka, Prag, Sankt Petersburg, Shanghai.
Nach Ansicht der AfD-Fraktion fehlt ein wirtschaftlicher und kultureller Austausch zu einer Stadt im Nahen Osten. Die AfD-Fraktion hat sich bereits mehrmals dafür ausgesprochen, im Nahen Osten einen demokratischen Partner zu finden (Drucksachen 21/16967 und 22/4462). Alle Anträge wurden abgelehnt.
Im Juli 2021 ist das sozialdemokratisch regierte München eine Partnerschaft mit Be’er Scheva in Israel eingegangen.

Dazu der Fraktionsvizechef und kulturpolitische Sprecher Dr. Alexander Wolf:
„Eine Städtepartnerschaft ist ein wertvoller Baustein für die Völkerverständigung. Hamburg könnte damit ein starkes und wichtiges Zeichen der Freundschaft zu Israel setzen, der einzigen funktionierenden Demokratie im Nahen Osten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 4 =