Abschaltung von Moorburg / Reich: „Ein Milliardengrab und Opfer grüner Klimaideologen“

0
47

Seit heute ist das erst sechs Jahre junge Kraftwerk Moorburg endgültig abgeschaltet. 1.600 Megawatt verlässliche Leistung gehen vom Netz. Während Deutschland seine vergleichsweise sauberen Kohlekraftwerke abschaltet, gehen weltweit 1.000 in Betrieb. 2017 betrug der Anteil Deutschlands an den weltweiten Treibhausgasemissionen laut Bundesumweltministerium nur 1,9 Prozent. Zum Vergleich: der von China liegt bei 27,3 Prozent.

Dazu der energiepolitische Sprecher Thomas Reich:
„Die Abschaltung von Moorburg ist ein einziges Trauerspiel und steht sinnbildlich für grüne Politik. Nur wenige Jahre in Betrieb, wird eines der effizientesten und modernsten Kohlekraftwerke in Deutschland zum Milliardengrab, das nun auf dem Altar der grünen Klimaideologen geopfert wird. Selbst wenn Deutschland vollständig dekarbonisiert werden würde, hätte das keinerlei Auswirkungen auf das Weltklima. Als AfD-Fraktion fordern wir eine ideologiebefreite faktenorientierte Sicht auf die Dinge! Grüne Utopien dürfen technologisches und wirtschaftliches Denken nicht ablösen.
Und der Strom muss für alle bezahlbar bleiben. Die Bürger haben Anspruch auf eine stabile Energieversorgung. Teure und knappe Energie lässt Industrien abwandern und schränkt den Lebensstandard breiter Teile der Bevölkerung drastisch ein. Das gilt es zu verhindern!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × 1 =