AfD-Fraktion fordert ein „Hamburger Pflegegeld“ für pflegende Angehörige / Reich: „Spürbare Wertschätzung“

1
69

Bundesweit pflegen etwa fünf Millionen Bürger ihre Angehörigen. Auch die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen steigt kontinuierlich an.
Die AfD-Fraktion fordert in einem Antrag, ein „Hamburger Pflegegeld“ in Höhe von 1.000 Euro jährlich für jeden Pflegebedürftigen einzuführen (Drucksache 22/2146).

Dazu der seniorenpolitische Sprecher Thomas Reich:
„Pflegende Angehörige leisten unschätzbar wertvolle Arbeit für unsere Gesellschaft. Ihnen gebührt unser Dank und unser Respekt. Doch diesem Dienst muss endlich sichtbare und spürbare Wertschätzung beigemessen werden. Wir fordern daher die Einführung eines Hamburger Pflegegeldes, um das Engagement von pflegenden Angehörigen zu honorieren!“

1 Kommentar

  1. Sehr geehrter Herr Reich, meine Ehefrau ist Pflegestufe 5 und ich bin Rentner ( 71 J) und Pflegfe sie.

    Ferner kommt jeden Morgen der ASB für ca 45 Minuten um Körperpflege zu leisten und sie in den Rollstuhl zu setzten.Der Rest des Tages ( 23h) ist mein Job.
    Es gibt sogenannte Pflege/Sach/Kombinationsleistungen bis zu EUR 1995 pro Monat ( Pflegestufe 5, darunter weniger . aber es gibt etwas) die von dem ASB und , der Rest von mir beantragt werden kann.
    Antrag läuft über die Krankenkasse an die Pflegekasse der Krankenkasse.

    Ist dies nicht indirekt bereits ein Pflegegeld …und dies deutlich höher als EUR 1.000.- pro Jahr ??

    Ich erhalte monatl Beträge zwischen EUR 250 bis EUR 350 je nachdem wieviel der ASB benötigt .

    Sie wünschen EUR 1.000 pro Jahr ?? das sind EUR 85 im Monat ?? für eine Pflegestufe 5 ( ab 90% !! schwerbehindert) für meine Empfindungen , zu wenig ??

    Nur… man wird beides zusammen wohl nicht genehmigen
    Schreibe Ihnen dies da der Eindruck besteht, dass dies bei Ihnen so nicht bekannt ist bzw. Sie sich mit Gegnern auseinandersetzen müssten , die diesen Sachverhalt vortragen.
    Unabhängig davon sollte man je nach Behindertengrad ( 1-5) unterscheidliche Beträge aufrufen.

    Die Idee als solche ist gut. Viel Erfolg.

    Jürgen Dutz

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

sieben + fünf =