Linke G20-Gewalt in Hamburg

0
29

Drei Jahre nach dem G20-Gipfel in Hamburg fiel heute das erste Urteil im Zusammenhang mit dem gewalttätigen Aufmarsch an der Elbchaussee. Das Landgericht verurteilte heute die fünf Randalierer wegen Landfriedensbruchs und Beihilfe zu Brandstiftung. Der französische Hauptangeklagte kommt für drei Jahre ins Gefängnis. Zwei weitere Angeklagte bekamen Bewährungsstrafen von etwas über einem Jahr. Die beiden damals Jugendlichen wurden zu 20 Arbeitsstunden verurteilt.

Der damalige SPD-Bürgermeister Olaf Scholz sagte im Vorfeld, es werde so etwas wie Hafengeburtstag sein. Aber es kam der größte Schwarze Block aller Zeiten! Die AfD-Fraktion vergisst nicht und bleibt dabei: Die Rote Flora muss geschlossen werden! Der linksextreme Sumpf muss trockengelegt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 + zwanzig =