Gewalt gegen Ärzte und Pfleger deutlich gestiegen / Feineis: „Helfer nicht im Stich lassen!“

0
4

Aus einer Senatsantwort auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten Harald Feineis geht hervor, dass es in Hamburgs Krankenhäusern immer häufiger zu Angriffen von Patienten und Angehörigen auf das Krankenhauspersonal kommt. Allein in der Asklepios Klinik Nord stiegen die Gewalttaten von 32 (2017) auf 101 (2018) – und bereits im ersten Halbjahr 2019 gab es 82 gewalttätige Vorfälle (Drucksache 21/18080).

Dazu der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Harald Feineis:
„Gewalt gegen Helferinnen und Helfer und auch gegen Retterinnen und Retter ist besonders perfide. Der Senat muss hier sofort und deutlich mehr leisten, um ihnen Schutz und Sicherheit zu gewährleisten und damit das Krankenhauspersonal ungestört arbeiten kann. Diese, für uns alle so wichtige Berufsgruppe, darf nicht im Stich gelassen werden.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here