Zum Rücktritt von Senator Frank Horch / Kruse: „Das Amt mit Sachverstand und Gelassenheit geführt“

0
43
Senator Frank Horch (l.) gibt im Rathaus zusammen mit Peter Tschentscher seinen Rücktritt bekannt

Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) trat heute überraschend zurück. Aus privaten Gründen wird er spätestens zum Jahresende sein Amt abgeben.

Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher und Vorsitzende der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Prof. Dr. Jörn Kruse„Frank Horch hat sich in den sieben Jahren als Wirtschaftssenator große Verdienste um die Stadt Hamburg erworben. Senator Horch hat sein Amt mit Sachverstand und Gelassenheit geführt. Er hat sich besonders für die dringend nötige Elbvertiefung einsetzt, die nun offenbar demnächst Realität wird. Frank Horch ist ein sehr umgänglicher und freundlicher Mensch, mit dem man sich immer gern austauscht. Seine persönlichen Gründe für die Entscheidung vom Amt zurückzutreten sind ehrenwert und gut nachvollziehbar. Wir wünschen seiner Frau und ihm viel Kraft und alles Gute.“

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Dr. Alexander Wolf ergänzt: „Auch ich schätze Frank Horch als kompetenten und klugen Mann. Mit seinem Rückzug verliert die SPD nun auch den letzten Vertreter echter Wirtschaftskompetenz in ihren Reihen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere