Neuer Luftreinhalteplan / Oelschläger: „Der Plan ist eine grüne Luftnummer“

0
33

Der rot-grüne Senat hat heute den neuen Luftreinhalteplan für Hamburg vorgestellt.

Dazu die umweltpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Andrea Oelschläger:
„Der grüne Umweltsenator Kerstan setzt sich – zumindest mit einem partiellen Diesel-Fahrverbot – durch. Warum Herr Kerstan die Euro-4-Diesel und die Euro-5-Diesel stoppen will, allerdings nicht die Euro-6-Diesel, die ebenso schlechte tatsächliche Werte aufweisen, erschließt sich nur ihm selbst.

Ganz neu ist dem Senat offenbar der Einfluss des Hafens auf die Luftqualität. Hier wurde tatsächlich festgestellt, dass ca. 80 Prozent der entsprechenden Schadstoffbelastung in den Straßen des Hafenrandes nicht vom Straßenverkehr, sondern aus der Hintergrundemission der Seeschiffe stammt. Der Senat einer Hafenstadt muss schon sehr naiv sein, um dies erst jetzt zu erkennen. Die meisten Hamburger wissen das schon lange!
Der rot-grüne Senat scheint beim hohen Stauniveau im Straßenverkehr ziemlich rat- und konzeptlos zu sein. Dort muss unbedingt mehr passieren, denn dort werden sehr viele unnötige Emissionen verursacht.
Die AfD-Fraktion wird die Maßnahmen nach Vorliegen des Luftreinhalteplanes bewerten und gegebenenfalls kritisch begleiten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn − 14 =