AfD-Fraktion beantragt Spendenportal für Hamburgs Spielplätze

0
49

Viele Spielplätze sind in einem schlechten Zustand. Die finanziellen Mittel für Pflege, Instandhaltung und Sanierung reichen nicht aus. Oft werden defekte und abgenutzte Spielgeräte abgebaut und nicht ersetzt. Durch eine falsche Prioritätensetzung bei der Mittelverwendung ist leider eine deutliche Erhöhung der öffentlichen Mittel für Spielplätze nicht zu erwarten.

Deshalb beantragt (Drucksache 21/8450) die AfD-Fraktion die Einrichtung eines Online-Spendenportals zur Finanzierung von Spielgeräten auf Spielplätzen. Dadurch sollen die Bürger zu einer Spende motiviert werden und können aktiv ihr Wohnumfeld aufwerten und lebenswerter machen.

Dazu der stadtentwicklungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Detlef Ehlebracht:
„Hamburg präsentiert sich gerne kinderfreundlich, aber viele Kinderspielplätze geben leider ein anderes Bild ab: Alt, marode und gefährlich. Dies wird dem Anspruch einer familien- und kinderfreundlichen Stadt nicht gerecht. Zum Wohle der Kinder sollten die verfügbaren Spielplätze optimal ausgestattet sein, gerade in einer so dicht besiedelten Stadt sind funktionstüchtige Spielplätze von großer Bedeutung, zumal durch die hemmungslose Verdichtung der Stadt weitere Grünflächen bedauerlicherweise für immer verschwinden werden.

Da eine signifikante Erhöhung der öffentlichen Mittel für Spielplätze nicht zu erwarten ist, ist das Online-Spendenportal eine Möglichkeit, um den Kindern unserer Stadt ausreichend Spielgeräte anzubieten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 4 =