Polizist schießt auf bewaffneten Afrikaner: Linke spricht von rassistisch motiviertem Hinrichtungsversuch / Dirk Nockemann: „Linksfraktion total durchgeknallt!“

7
126

Vor einigen Tagen fuchtelte ein Ghanaer in St. Georg mit einem Messer herum und bedrohte Passantinnen. Laut Polizeiangaben zeigte er sich gegenüber den Beamten sehr aggressiv und griff einen Polizisten an. Ein Polizist setzte zunächst Pfefferspray ein, dann schoss er in einer Notwehrsituation den Angreifer nieder. Der Mann aus Ghana wurde dreimal ins Bein getroffen.
Der Bürgerschaftsabgeordnete der Linkspartei Martin Dolzer spricht jetzt von einem „lebensgefährlichen Fehlverhalten der Polizei“ und sogar von „einem rassistisch motivierten Hinrichtungsversuch“.

Dazu der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Dirk Nockemann:

„Hamburgs Linke hat nunmehr den Kontakt zur Realität vollkommen verloren. Was aber noch viel schlimmer ist: Nach dem Vorfall in St. Georg fällt sie mal wieder unserer Polizei in den Rücken. Dolzers Äußerungen sind ungeheuerlich und niederträchtig. Er muss sich für seine rein ideologisch motivierten Aussagen bei den Polizeibeamten und bei der Polizei insgesamt entschuldigen.

Die Linke hielt noch nie viel von den Sicherheitsbehörden und sieht hinter jede Ecke Rassismus und Diskriminierung lauern. Dabei hat sie selbst ein ungeklärtes Verhältnis zur Gewalt, wenn sie auf Demonstrationen mit gewalttätigen Linksextremisten aufmarschiert und mit Verfassungsfeinden kuschelt.
Die AfD-Fraktion steht voll und ganz hinter der Hamburger Polizei und bedankt sich für ihren unermüdlichen und täglichen Einsatz.“

7 Kommentare

  1. Ich habe es noch nicht gehört. Hat sich der Herr Martin Dolzer schon bei der Polizei entschuldigt? Auch wenn, zeigt das natürlich seine wahre Meinung.
    Ich erwarte aber auch klare Stellungnahmen der anderen Parteien zu der Aussage von Herrn Dolzer. Das Ganze öffentlich, damit die Hamburger hören, wie die LINKE tickt – für die, die es noch nicht gemerkt haben.

  2. Man sollte noch darauf hinweisen, das sich eine größere Gruppe von Farbigen spontan mit dem Verletzten solidarisierte und die Polizei beschimpfte. Dies lässt böses erahnen wenn Grüne Träume wahr werden, der Anteil der Migranten sich deutlich erhöht hat und es wirtschaftlich nicht mehr so gut läuft. Auf uns und unsere Kinder warten ggf. spannende Zeiten.
    Gestern bei Illner hat ein Vertreter der Bildzeitung Platzeck (SPD) bezichtigt Geld von Putin zu nehmen. Platzeck hat vehement widersprochen. Aber da es ja keine Lügenpresse gibt muss es wohl stimmen. Hüstel….
    MfG

    • Eieieiei. So geht das doch nicht (mehr), ernsthaft!

      „Unter Farbigen versteht man nicht-hellhäutige Menschen. Der Begriff entstammt historischen Rassentheorien und rassistischen Ansichten, und wird heute als problematisch gesehen.“ (Wikipedia)

      Ich schlage daher folgende Nachbesserung Ihres Satzes vor:

      „Man sollte noch darauf hinweisen, das sich eine größere Gruppe von dunkelhäutigen Menschen, die vermutlich noch nicht so lange hier sind, spontan mit dem hingerichteten Opfer solidarisierte und die Polizei kritisierte.“

      Viele Grüße

  3. Danke für den Hinweis, ich ziehe meinen Ausdruck selbstverständlich unter Ausdruck des aller tiefsten Bedauerns voll umfänglich und voller Demut zurück. Wenn das Frau Tangerman oder die Inquisition……Oh Gott, nicht auszudenken…….also vielen Dank nochmal……
    MfG

    • Das was Frau Tangermann schreibt, muss man nicht ernsthaft 😉 für bare Münze nehmen. Insofern ist es egal, ob sie überhaupt etwas schreibt. Früher habe ich die Welt auch im Abo gehabt. Aber da konnte man einem Artikel auch noch anerkennen, was wirklich geschehen war. Heute sieht das alles in eine Richtung verzerrt aus.

  4. Zu der Meinungsdiktatur der Linken, empfehle ich das neue Buch der Links-Staat von Christian Jung, Torsten Groß

    http://www.kopp-verlag.de/Der-Links-Staat.htm?websale8=kopp-verlag&pi=954800

    Das Buch Links Staat um das Tabuthema Linksextremismus und einschlägige Verbindungen der Eliten und Parteien zu Antifa und Co., wird von der Presse totgeschwiegen, ja sogar aktiv bekämpft! siehe:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/autoren-des-enthuellungsbuches-der-links-staat-im-urheberrechtsstreit-mit-oeffentlich-rechtlichem-sender-a2023737.html

Schreibe einen Kommentar zu Georg Pinka Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here

14 − vier =