Hamburger Verfassungsschutzchef: Je mehr Flüchtlinge, desto höher die Anschlagsgefahr / AfD-Fraktion begrüßt Mut zur Wahrheit

7
85

Hamburg, 16.12.2016 – Der Chef des Landesamtes für Verfassungsschutz in Hamburg Torsten Voß betrachtet es als große Herausforderung für die Sicherheitsbehörden, wenn die Flüchtlingsströme wieder ansteigen sollten. Denn je mehr Flüchtlinge kämen, desto schwieriger sei es für die Behörden, potentielle Attentäter zu identifizieren. Außerdem sei der Zuwachs der salafistischen Szene in Hamburg massiv. Aktuell zähle der Verfassungsschutz 700 Salafisten, davon seien knapp die Hälfte sogenannte Dschihadisten, die auch den bewaffneten Kampf bedingungslos unterstützen.

Dazu der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Dirk Nockemann:

„Der Mut zur Wahrheit setzt sich weiter durch. Die AfD vertrat immer die Ansicht, dass die Terrorgefahr durch den vermehrten Zuzug von Flüchtlingen ansteige. Merkel hat gebetsmühlenartig immer das Gegenteil behauptet, dass kein Zusammenhang zwischen Flüchtlingen und Terrorgefahr bestünde.

An Silvester wird es einen bundesweiten Großeinsatz der Polizei geben. In Hamburg möchte man den Menschen deutlich machen, dass alles unter Kontrolle sei. Aber was ist denn mit den anderen 364 Tagen? Unser Staat muss endlich die Kontrollgewalt zurückgewinnen und Grenzen schützen, damit können wir die Gefahr vor Terror und anderen Gewaltakten minimieren. Nicht nur die Terrorgefahr steigt an, sondern auch das alltägliche Sicherheitsgefühl der Bürger wird durch vermehrte und skrupellose Übergriffe weiter erschüttert.

Übrigens wurde der Antrag der AfD-Fraktion zur „Ausweitung der systemischen Präventions- und Ausstiegsprogramme für Salafismus“ (Drs. 21/7072) für 2 Millionen Euro von den Altparteien leider abgelehnt. Gleichzeitig hat die Flüchtlingskrise Hamburg insgesamt schon mehr als 1,5 Milliarden Euro gekostet – für 2016 sind 800 Millionen Euro veranschlagt. Der Senat gibt sehr viel Geld aus, aber leider tut er zu wenig für Hamburgs Sicherheit.“

7 Kommentare

  1. Es ist eine Schande für Deutschland und eine Blamage für die ganze Welt ,was sich Merkel erlaubt. Ich kenne immer mehr Deutsche Mitbürger ,die sagen , wenn das so weiter geht ,ist für unsere Sicherheit nicht garantiert. Und wir werden auswandern. Es wird auch das sagt mein Bauchgefühl , wird es knallen und es wird noch ganz schlimm in Deutschland werden.E s ist nur eine Frage der Zeit. Jetzt habe ich noch eine private Frage: Ich werde immer wieder gefragt , hat die AFD auch die Rentner auf dem Zettel . Schönes Weihnachtsfestes und Erfolgreiches Neue Jahr für meine AFD .jj

  2. Hallo,

    wie schnell dieser Beitrag von der Realität eingeholt wurde…

    Wir haben „arme“ Löwen in unser Wohnzimmer geholt. Nun wollen sie uns – große Überraschung – fressen statt für unsere Renten zu schuften.

    Hier die feixenden „Bereicherer“. Dort die Gut- und Bessermenschen, die sagen, dass es gut so ist. Und mittendrin das trottelige Volk, das mehrheitlich die wählt, die die Löwen unbeirrt im Wohnzimmer behalten und sogar noch mehr einladen wollen.

    Das ist ganz großes Endzeit-Realkino. Und wir und unsere Liebsten sitzen in der ersten Reihe.

    Viele Grüße

  3. In Hamburg sind ca. 350 gewaltbereite Salafisten polizeibekannt. Wie lange wartet unser Innensenator noch, bis die „losschlagen“?
    Was tun die Parteien dafür, dass diese Gewalttäter uns nicht mehr gefährden können? Bewachen rund um die Uhr wird angesichts des unzumutbaren Aufwandes nicht möglich sein und wäre auch nicht sinnvoll.
    Nicht umsonst werden sie als gewaltbereit bezeichnet. Also muss man doch auch einen Grund finden, sie entweder hinter Schloss und Riegel zu bringen oder in ihre Heimat zurückzusenden.
    Ich kann es nicht mehr hören. wenn nach einem Anschlag die Angehörigen der Opfer „bedauert“ werden und man sagt, man kann sowas nicht verhindern.
    Auch der Täter in Berlin war der Polizei „wegen Kleinigkeiten“ bekannt.
    Das kann doch nur heißen: Raus aus Deutschland, wer sich als Flüchtling nicht an unsere Gesetze hält. Egal wie „klein“ der Verstoß war!

    Frau Merkels Kommentar auf der Pressekonferenz war sowas von unbeteiligt und herzlos – obwohl sie es war, die den unkontrollierten Grenzübertritt nach Deutschland veranlasst hat.

    Ich habe gerade erst den Beitrag von Frau Dr. Berg (GRÜNE) gehört, die es gut findet, das bald die Deutschen hier in Hamburg in der deutlichen Minderheit sind. Spricht diese Frau wirklich den willen des Volkes aus oder nur die Wünsche Ihrer Partei. DAS IST VERRAT! Warum wurde da nicht laut protestiert und geklingelt? Sind die anderen Parteien damit wirklich einverstanden?

    Was muss noch geschehen, bis wir die Mistforken rausholen?

  4. 2017 sind Wahlen. Fragen wir, z.B. im Straßenwahlkampf, die Vertreter von CDU / SPD ob sie mit den Grünen von Frau von Berg, oder Claudia Roth ( Deutschland du mieses Stück Scheiße) koalieren würden. Machen wir (und unsere Freunde) deutlich das wir solche „Volksverteter“ nicht wählen werden. Sie werden sich winden und das sollten möglichst viele Wähler mitbekommen.

  5. Es gibt doch noch gute Nachrichten und mutige Politiker auch außerhalb der AfD. Ich habe gerade im Presseclub erfahren, dass ein bayrischer Landrat einen Bus mit Flüchtlingen direkt zum Kanzleramt nach Berlin geschickt hat.
    Wenn dort kein Platz mehr ist, sollten die Busse jeweils zu den verantwortlichen Politikern und Gutmenschen nach Hause gefahren werden.
    Da hat mal jemand eine gute Idee (oder vielleicht auch „Schnauze voll“) gehabt. An seine Karriere hat dieser Mann sicher nicht gedacht.
    Wenn andere Mutige so weiter machen, wird wohl entweder Frau Merkel zurücktreten müssen, oder eben gleich die ganze Bundesregierung 🙂

  6. Habe gerade erfahren, dass die Aktion wohl schon elf Monate zurück liegt. Schade. Denn dann hat Frau Merkel ja damals nichts gemerkt (gelernt). 🙁

  7. Wer ist von dieser Erkenntnis ernsthaft überascht?Aber das Benennen von Fakten und Wahrheit ist mittlerweile ohne Ängste möglich!Immer mehr Bürger trauen sich! Sehr zum Leidwesen und Verdruss der Altparteien! Political Correctness ,der Sargnagel der Demokratie, befindet sich auf der Verliererstraße ! Jetzt muß die AfD noch im Wahljahr 2017 mit überzeugenden Ergebnissen in die anderen Landesparlamente einziehen und als zweitstärkste Kraft den Bundestag erobern! Unmöglich ist das nicht! Nur dann besteht noch eine gewisse Hoffnung auf Normalität in Deutschland! Schwer genug wird das allemal.Auch wenn Merkel zum Teufel gejagt wird wird es schwer genug die Folgen ihrer gescheiterten Politik wieder zu beseitigen! Diese Worte schreibt hier einer, der schon länger hier lebt! Um es mit Merkels Worten auszudrücken !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × zwei =