Zweiklassengesellschaft in Hamburg: Ungeimpfte nicht mehr willkommen!

0
43

Erst 3G jetzt 2G und bald 1G? Seit rund einer Woche haben Bars und Geschäfte in Hamburg die Wahl nach einer 2G-Regelung. Demnach müssen sie nur noch Geimpfte und Genesene hereinlassen. Im Gegenzug fallen Einschränkungen wie die Besuchergrenze. Die Folge? Gesunde und Getestete, die nicht geimpft sind, werden schrittweise aus der Gesellschaft ausgegrenzt. Die Coronapolitik unter Rot-Grün führt damit in die Zweiklassengesellschaft. War zuvor das Vorlegen eines negativen Coronatests ausreichend, so genügt dies nicht mehr. Das ist aus Sicht der AfD-Fraktion verfassungswidrig und freiheitsfeindlich! Mit der AfD ist diese Politik nicht zu machen. Wir fordern die Rückkehr zur Vernunft – weg von einer spalterischen rot-grünen Agenda. Auch Nichtgeimpfte müssen überall im gesellschaftlichen Leben teilnehmen können und berücksichtigt werden. Eine Ausgrenzung ist unerträglich und der völlig falsche Weg!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 − 4 =