CDU- und Linksfraktion lehnen Sondersitzung ab / Walczak: „Zahnlose Opposition“

0
37

Die Oppositionsfraktionen von CDU und Linke haben die Forderung der AfD nach Einberufung einer Sondersitzung abgelehnt. Anlass der beantragten Sondersitzung sind falsch veröffentlichte Zahlen über geimpfte und ungeimpfte Corona-Neuinfizierte. So waren in der 45. Kalenderwoche lediglich 14,3 Prozent der Neuinfizierten auf Ungeimpfte zurückzuführen – der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher behauptete im November allerdings, dass rund 90 Prozent Ungeimpfte seien.
Zur Aufklärung forderte die AfD-Fraktion die Einberufung einer Sondersitzung der Bürgerschaft seitens der Präsidentin.

Dazu der Parlamentarische Geschäftsführer Krzysztof Walczak:
„Die Blockadehaltung der CDU- und Linksfraktion ist ernüchternd und erhellend zugleich. Offenbar besteht kein Interesse an einer Aufklärung über die möglicherweise gezielte Manipulation von Corona-Zahlen. Diese Opposition ist – mit Ausnahme der AfD-fraktion – vollkommen zahnlos und kritiklos. Dabei ist die Verdachtslage gegenüber Bürgermeister Tschentscher erdrückend. Wenn auf Grundlage falscher Zahlen drastische Corona-Einschränkungen zu Lasten der Bürger beschlossen werden, dann hat der Bürger ein Recht auf Aufklärung! Der Erste Bürgermeister hat eine hohe Verantwortung, der er gerecht werden muss.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 + eins =