Grüne Kanzlerkandidatin Baerbock vergisst Nebeneinkünfte anzugeben / Nockemann: „Für Kanzleramt völlig ungeeignet“

0
44

Die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock vergaß laut Medienberichten, ihre Nebeneinkünfte von 2018 bis 2020 in Höhe von bis zu 37.000 Euro anzugeben. Dies sei versehentlich nicht gemeldet worden.

Dazu der Fraktionsvorsitzende Dirk Nockemann:
„Für solche Summen müssen viele Bürger das gesamte Jahr arbeiten. Und die in allen Medien überschwänglich gefeierte grüne Kanzlerkandidatin vergisst die Angabe ‚versehentlich‘. Das scheint so fragwürdig wie ihre Qualifikation als Völkerrechtlerin. Baerbock entpuppt sich immer mehr als völlig ungeeignete Kanzlerkandidatin und wirds verbocken!“

Bildnachweis: Stefan Kaminski (photography), Annalena Baerbock, CC BY-SA 4.0, unverändert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

neunzehn − 12 =